slaVITAL
Sonntag, 19. September 2021
5:55 57

Disziplin

geschrieben am: 08.12.2014   |    von: slavital   |    in Kategorie(n): Allgemein

Heute versuche ich das Thema, das so viele Menschen beschäftigt, aus meiner Sicht zu erklären bzw zu schildern wie ich es konstant erhalte. Die meisten meiner Nachrichten die ich über Facebook erhalte sind „ich bewundere Deine Disziplin“ Wie machst Du das bloß?


Oft habe ich geschmunzelt und mir gedacht, was denn eigentlich!?
Irgendwann als sich solche Nachrichten angehäuft haben, habe ich richtig begriffen, das ich tatsächlich anders bin, und musste auch mal richtig nachdenken über das ganze Thema, mir wurde schnell bewusst wie schwer viele Menschen damit kämpfen, also lebe ich es ihnen einfach vor

 

Letztes Jahr im Jänner wollte ich was neues probieren und meine Disziplin testen, den ich hatte auch Momente wo ich viele Sachen hinausgeschoben habe!

 

Eines Abends, wie oft so begann ich zu schreiben, diesmal war es ein Test, in 20 min 101 Ziel aufzuschreiben das ich noch machen möchte bevor ich diese Welt verlasse :-))
Man kann es sich schwer vorstellen, wie schwierig es ist sowas in 20 min zu machen…. Als diese 20 min zu Ende waren, war ich bei 84 Zielen angelangt!! Die restlichen 16 schrieb ich nachträglich die mir mit der Zeit einfielen!

 

Mein erstes Ziel das ich aufgeschrieben hatte waren 10 Liegestütze, zu der Zeit konnte ich gerade mal einen richtigen wo ich mich gerade noch hochheben konnte.
Also begann ich am nächsten Morgen für drei Monate jeden Tag in der Früh nach dem aufstehen und Abends vor dem Schlafen gehen 10 Liegestütze zu machen!

 

Das ganze drei lange Monate!!!
Irgendwann habe ich 10 saubere Liegestütze gemacht, danach wurden daraus auch 20….. Keinen einzigen Tag habe ich ausgelassen!

 

Auch in dieser Zeit habe ich begonnen 5x Woche zu trainieren, Ziel war mehr Kraft zu bekommen, meinen Körper in meinem Alter optisch zu verbessern und meine Ausdauer zu verbessern, warum Ausdauer werde ich mal in einem anderen Artikel schildern.

 

Ein Monat verging und ich hatte kein einziges Training ausgelassen, ich war motiviert und war neugierig was am Ende geschehen wird und was es bewirken würde…. Damals wusste ich nicht so recht was alles auf mich zukommen würde!

Nachdem mein Ergebnis im Spiegel, mein Wohlbefinden und meine mentale Stärke nicht zu bremsen war, dachte ich niemals daran ein einziges Training auszulassen!

 

Diese positiven Aspekte die ich erlebte, waren ein richtiger Ansporn weiter zu machen, also begriff ich ziemlich schnell das sich die Investition an harter Arbeit, Organisation, Planung, Selbstdisziplin, Selbstverantwortung, Prioritäten setzen mich schnell an das gewünschte Ziel bringen werden…..

 

Es gab Momente, wo ich einfach nur müde war, Zeit war für alles knapp, ich wollte nicht zum Training und einige Übungen die ich wiederholt gemacht habe, hab ich sie nur mehr gehasst weil sie zu anstrengend waren.

 

Doch mein Date im Kalender mit Gym, war fix im Kalender für die nächsten 3 Monate eingetragen!

 

Also hab ich jeden Tag diesen Termin wahrgenommen damit ich das Häckchen als erledigt eintragen konnte!
Meine wichtigste To do Liste war das Training!

 

Dafür streichte ich andere Sachen weg, das Treffen mit Freunden, das Weggehen, Shoppen und viele andere Sachen.
Ich setzte Prioritäten und schaffte Zeit für mir wichtige Dinge die ich mir vorgenommen habe!

Meist habe ich schon meine Tasche Abends für den nächsten Tag gepackt damit ich ja nicht in die Situation käme eine Ausrede zu finden!

 

Ich kann mich gut an die Momente erinnern, wo ich eine besonders anstrengende Bauchübung gemacht habe, wo mir die Schweißperlen in die Augen geronnen sind und ich kaum was sehen konnte, wo mein Kopf so rot angelaufen war das ich mich kaum im Spiegel ansehen konnte!

 

Doch meine innere Vorstellung wie es am Ende aussehen würde, trieb mich voran, genau diese Momente zu nutzen und zu lernen, Sachen lieben zu lernen die ich hasste.

Nachdem die Anstrengung vorbei war, übernahm mich jedes mal ein Gefühl von stolz, und wieder einmal sich mehr überwunden zu haben.

 

Die Zeit verging und ich war besser, stärker, positiver, ich schaffte alles was ich mir vorgenommen hatte.
Nie wieder wollte ich es anders haben.
Es musste noch mehr geben zu endecken, zu lernen, Neugier zu wecken und mich selbst zu erforschen.

 

So passierte es auch eines Tages das ich für ein Shooting meine Fotos verschickt habe, darauf eine Rückmeldung kam ich soll doch bei einem Fitness Wettbewerb mitmachen.
Zu der Zeit wusste ich gar nichts darüber und trainierte einfach weiter!

 

Ohne Vorbereitung, mit Null Ahnung machte ich dort aus Spass mit, natürlich war ich platziert als Vorletzte

Genau eine Woche später endete mein 3 Monatstraining mit unglaublichen Ergebnissen – dies wurde mir erst bewusst als ich meine älteren Fotos verglichen habe.

Nachdem meine Motivation ins unermässliche gestiegen ist und mein Ziel erreicht war, dachte ich ich mache es um eine Spur härter!

 

So erhöhte ich mein Training auf 6x Woche für die weiteren drei Monate!

Inzwischen machte ich eine 2,5 Wochen Pause um meinen Körper und Geist Zeit und Erholung zu gönnen!

Diese Zeit nutzte ich viel für meine tägliche Meditation.

 

Nachdem ich schon mir neue Gewohnheiten angeeignet habe, hatte ich diese weitere 3 Monate im Visier, ich habe mir einen genauen Plan dazu erstellt und mein neues Ziel mit Etappen festgelegt. Jetzt ging es darum, mich an die Regeln zu halten!

 

So kam ich dazwischen zum zweiten Fitness Wettbewerb wo ich den ersten Platz gewonnen habe….. Aber das ist eine eigene Geschichte, darüber werde ich extra in einem Blog berichten.

Im Endeffekt habe ich diese weitere drei Monate durchgezogen, ohne ein einziges Training ausgelassen zu haben!

 

Ich könnte über diese Erfahrung stundenlang schreiben, dennoch möchte ich jetzt mal versuchen es kompakt zu verpacken und das Thema Disziplin punktuell erläutern.

Disziplin ist die Grundlage die der Zielerreichung dient.

 

Manche Menschen sind einfach organisierter und somit können sie ihre gesteckten Ziele schneller erreichen.

Diziplin erleichtert einiges wenn ihr euch besser organisiert, dazu benötigt man folgendes

  • Ziel
  • Plan ( wie ich mein Ziel erreiche)
  • Organisation
  • Prioritäten setzen
  • Regeln einhalten

Selbstverantwortung

 

Disziplin heißt auch Anstrengung, Härte durchzuhalten und diese nicht als negativ zu bewerten, sondern als Motivation zur Selbstüberwindung und Selbstentwicklung zu sehen.

 

Hast Du einen Plan, kannst du es genau in Etappen definieren, so funktioniert es um einiges einfacher und konkreter.

 

Mache dir bewusst Notizen zu verschiedene Veränderungen, mache Bilder falls du z.B abnehmen möchtest und damit du Vergleiche hast wie weit du gekommen bist.
Setze dich bewusst damit auseinander!
Nehme dir die Zeit zur Veränderung und gebe nicht auf bis du das Ziel erreicht hast.
Alles braucht Zeit und Geduld!

 

Ganz wichtig ist, lasse dich von Rückschlägen nicht entmutigen!!!

 

Es gibt Dinge die können auch Spass machen, finde etwas raus was dir Spass macht!
Menschen die in ihrem Tun Spass verspüren sind auch erfolgreicher!

 

Ich vegleiche einen menschlichen Körper meist mit einem Auto :-)) weil unser Körper in etwa wie ein Auto funktioniert

Willst du mit deinem Auto vorwärts kommen, musst du die Handbremse lösen und auf das Gaspedal steigen!

 

Wenn du die Handbremse nicht löst, wirst du verlieren!

Fokusiere deine Gedanken auf dein Ziel!!

 

Was willst du wirklich?

 

sportlichen Gruß
slaVITAL

Kommentar schreiben